News

Frauen kiten immer radikaler

08/04/2014

Die US-Amerikanerin Colleen Carroll ist der neueste Stern im North-Kiteboarding-Team. Die 26-Jährige hat sich spezialisiert auf das spektakuläre Obstacle-Kiten. Sie rutscht über Slider, Kicker und gerne auch mal über Uferböschungen. Dem KITE Magazin verriet die Profi-Kiterin aus Hood River in Oregon, warum sich Frauen heute im Kiten durchsetzen.

„Frauen werden definitiv immer mehr zu einem wichtigen Teil der Kitesurfing-Szene. Allein in den letzten paar Jahren ist sowohl die Anzahl der Frauen im Kitesport als auch deren Kite-Level förmlich durch die Decke geschossen. Kiten ist noch immer eine relativ junge Sportart und genau wie bei anderen Extremsportarten ist es einfach so, dass Frauen dem gegenüber tendenziell verhaltener sind als Männer.

Eine andere Erklärung wäre, dass man früher davon ausging, dass Kitesurfen eine Menge Kraft im Oberkörper erfordert und unfassbar schwierig zu lernen ist. Das ist aber einfach ein Vorurteil, das sich immer mehr verflüchtigt. Langsam kommt in den Köpfen an, dass das natürlich Quatsch ist und so kommen jetzt mehr Frauen in den Sport."

Interview: Bettina Menzel

© 2017 KITE Magazin | made by ideenwerft