News

Kiten lernen: Lust auf  Wasser und Bewegung

01.07.2016

Der erste Step auf dem Weg zum Kitesurfen: Du machst einen Schnupperkurs in einer Kiteschule. 

Dann geht alles wie von selbst. Im nächsten Jahr bist Du reif fürs sanfte Gleiten und große  Sprünge.

Ein Schnupperkurs kostet kaum mehr als vier  Pizzen im Restaurant. Er gibt Dir die Gewißheit, dass Du Dich mit dem Drachen anfreunden könntest. 

Mit den QR-Codes findest Du eine geprüfte VDWS-Schule in Deiner Nähe, den Link zum Buch Kite College mit DVD und den Zugang zur wundervollen Welt der Cabrinha-Kites und -Boards. 

Download: Kiten lernen!

Tipps für den Einstieg bietet aktuelle KITE Magazin mit einem 32-seitigen Einsteiger Special

Acht Fragen vor dem Kitestart

  1. Soll ich lieber kiten oder surfen lernen?
    Beim Kitesurfen hat der Schüler einen viel schnelleren Gleiterfolg. Beim Windsurfen kommt der Anfänger schneller ins Fahren.
  2. Welche Fitness braucht man zu Kiten?
    Ein Mensch, der sich eine Stunde lang im mittleren Pulsbereich belasten kann, bekommt beim Kitesurfen keine Probleme. 
  3. Welche Voraussetzungen brauche ich zum Kiten?
    Kiten ist Wassersport. Der Einsteiger darf also nicht mit dem Wasser auf Kriegsfuß stehen. Wer gerne im und auf dem Wasser ist, wird sich beim Kiten wohlfühlen.
  4. Wie gefährlich ist Kiten?
    Nicht gefährlicher als Fahrradfahren. Gefährlich wird es nur dann, wenn man nach acht Stunden Kurs denkt, jetzt kann ich allein weitermachen. Wir nennen das die Kiter-Pubertät.
  5. Welche Fehler darf man nicht machen?
    Einen Kite kaufen, an den Strand gehen und kiten wollen. Sowas endet oft in der Gipsmanschette.
  6. Wieviel kostet ein Kitekurs?
    Der Schnupperkurs, bei dem man sich das „Kite-Virus" holt, dauert eine bis zwei Stunden und kostet zwischen 40 und 80 Euro. Für einen seriösen Grundkurs mit 8 bis 12 Stunden muss man 300 bis 400 Euro anlegen. Der Aufbaukurs lehrt dann das Höhelaufen. Nicht teurer, aber noch erfolgreicher sind einwöchige Seminare wie Kite College oder Kite City für etwa 600 Euro Kursgebühr. Diese Intensivwochen finden in windreichen Revieren statt.
  7. Was kostet eine Kiteausrüstung?
    Zuerst der dringende Rat: Kauf keine Ausrüstung, die älter als zwei Jahre ist. Eine neue Ausrüstung mit Board, Kite, Neoprenanzug, Schuhen und Trapez gibt es schon für 1800 Euro.
  8. Ab wann dürfen Kinder kiten?
    Im Einzelunterricht so früh wie möglich, vorausgesetzt, Vater und oder Mutter kiten auch. Im Gruppenunterricht sind Kinder ab 11 Jahren gut aufgehoben.

Und hier findest Du eine Schule in Deiner Nähe
www.vdws.de/wassersportcenter/deutschland

© 2017 KITE Magazin | made by ideenwerft