Jede Menge Strapless Freestyle Action gab es vergangene Woche auf Sylt zu bestaunen. Airton Cozzolino und Carla Herrera Oria dominieren am Brandenburger Strand. Und eine Deutsche mischt auch oben mit. Alle Highlights im Video.

Foto: GKA / Svetlana Romantsova

Der zweite GKA Kite-Surf World Cup des Jahres ist erfolgreich über die Bühne gegangen. Am Brandenburger Strand kämpften Damen und Herren um das Podium und um wertvolle Weltcup-Punkte. Die Fahrer haben während der Woche das komplette Wind- und Wetter-Programm der Nordsee-Insel mitbekommen. Von starken Side-On-Bedingungen bis hin zu flaute und Gluthitze war alles dabei.

Seriensieger Airton Cozzolino bewies einmal mehr, dass gegen ihn derzeit nicht anzukommen ist. Mitu Monteiro von den Kapverden versuchte zwar sein möglichstes, doch am Ende stand Airton sowohl bei der Single- als auch bei den Double-Eliminations ganz oben auf dem Treppchen. Bei den Damen bewies Carla Herrera Oria ihre gute Form und punktete mit anspruchsvollen Freestyle-Tricks. Mit ihrem Sieg auf Sylt konnte sie sich auf Platz zwei der World Tour vorarbeiten. Die Führung auf der Tour verteidigte Charlotte Carpentier, die auf Sylt den zweiten Platz belegte. Erfreulich aus deutscher Sicht ist der dritte Platz der Regensburgerin Susanne Schwarztrauber. „Ich kann mein Glück noch gar nicht fassen“, sagte die 30-Jährige nach ihrem Erfolg. „Ich hätte nie damit gerechnet, dass sich mein Training so schnell auszahlt und ich hier direkt einen Platz auf dem Treppchen erreichen kann. Ich bin jetzt sehr motiviert und hoffe, dass es nächste Woche beim World-Tour Stopp in Tarifa genauso gut läuft.“

Fotos: GKA / Svetlana Romantsova

Checkt die Highlight Videos vom Event: