Mit einem neuen Lizenzsystem in der VDWS-Ausbildung reagiert der Verband Deutscher Wassersport Schulen e.V. auf die gestiegene Nachfrage nach fortgeschrittenen Kursen.

Kitesurferin beim Sprung

Auszug aus VDWS-Pressemitteilung:

Die Nachfrage nach fortgeschrittenen Kursen in den VDWS-Sportarten steigt stetig an. Gleichzeitig kommen immer wieder neue Trends (Foiling, Winging, …) in unseren Sportarten auf den Markt, zu denen unsere Kunden eine Nachfrage an den VDWSSchulen generieren. Hat sich der VDWS in seinem Ausbildungsangebot bisher vornehmlich auf die Einsteigerschulung konzentriert, ist mit dem neuen Levelsystem in der VDWS-Ausbildung eine Grundlage geschaffen, die gestiegene Nachfrage abzudecken, gleichzeitig dem Instructor und der Mitgliedsschule eine Option einzuräumen sich am Markt zu profilieren.

Das gesamte neue Ausbildungssystem ist praxisgerecht und –nah ausgelegt, sodass vom Wassersport Assistenten bis zum Center Manager jeder seinen individuellen Weg gehen kann und sich nach seinen persönlichen Stärken (praxis- oder theorieorientiert) ausrichten kann. Einer Karriere und dem Berufsbild des versierten und differenzierten Wassersportlehrers steht also nichts mehr im Wege.

Merkmale der neuen VDWS-Lizenzstruktur:

Watersport Assistent
Wie bisher 40 Stunden
Ab 16 Jahre
Anrechnung für Praktikum Level 2 Ausbildung

Level 1 Instructor
Instructor Lehrgang mit bestandener Lehrprobe und Praxisprüfung
Theorieprüfung / Praktikum noch nicht vollzogen

Level 2 Instructor
Instructor Lehrgang mit allen bestandenem Prüfungen und vollzogenem Praktikum

Instructor Level 3
Neu: 3 Tage Praxis F-Themen Voraussetzung = Instructor Level 2

Praktikums-Lizenz / Supervisor
Neu: 1 Tag Lehrgang statt 2 Stunden
Neu: Voraussetzung = Instructor Level 2
Neu: 50 abgeschlossene Grundscheine (statt 2 Jahre Berufserfahrung)
Neu:10 Lizenzen pro Jahr zum Erhalt
Bestehende P-Lizenzen bleiben noch 2 Jahre gültig
Neu: Dann Nachweis von 10 Grundscheine p.a. + Fortbildung wie bisher

Centermanager
Voraussetzung = Instructor Level 2

Natürlich genießen die bisherigen VDWS Lizenzinhaber Bestandsschutz, müssen aber
weiterhin ihrer Fortbildungspflicht (spätestens alle 3 Jahre) nachkommen.

Aktuelle und künftige Ausbildungstermine des VDWS findest Du HIER

neue Lizenzstruktur des VDWS ab 2020